Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Die OVCW und ihre Organe

Artikel

Die Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OVCW) ist eine unabhängige, internationale Organisation mit dem Mandat, das Verbot des Einsatzes, der Produktion, der Lagerung sowie der Forschung an diesen zu überwachen und durchzusetzen.

Sitz des Technischen Sekretariats der OVCW in Den Haag
Sitz des Technischen Sekretariats der OVCW in Den Haag© Wiebke Brown

Zu diesen Zwecken setzt die OVCW die Bestimmungen des Chemiewaffenübereinkommens von 1997 (CWÜ) um. Damit leistet sie einen wertvollen Beitrag zur internationalen Sicherheit und Stabilität. Sitz der OVCW ist Den Haag.

Das CWÜ ist am 29. April 1997 in Kraft getreten. Die Bundesrepublik Deutschland hat es bereits 1994 ratifiziert. Gemäß den Bestimmungen des CWÜ besteht die OVCW aus mehreren Organen:

Vertragsstaatenkonferenz

Die Vertragsstaatenkonferenz ist das Hauptorgan der OVCW. Sie wacht über die Durchführung des CWÜ, beschließt den Haushalt und überprüft die Arbeit des Exekutivrats und des Technischen Sekretariats. Die Vertragsstaatenkonferenz findet alljährlich in Den Haag statt.

Die deutsche Delegation auf der 20. Vertragsstaatenkonferenz der OVCW
Die deutsche Delegation während der 20. Vertragsstaatenkonferenz im Weltforum, Den Haag© OPCW

Im Gegensatz zum regulär dreimal jährlich tagenden Exekutivrat haben in der Vertragsstaatenkonferenz alle Mitgliedstaaten Stimm- und Rederecht. Mit ihren finanziellen Beiträgen finanzieren die Vertragsstaaten die OVCW. Die Höhe dieser Beiträge bemisst sich nach der Beitragstabelle der Vereinten Nationen. Daneben leisten Vertragsstaaten auch freiwillige Beiträge. So hat Deutschland mit freiwilligen Zahlungen u.a. die Vernichtung von Chemiewaffen in Syrien, im Irak, in Libyen und in Russland unterstützt.

Exekutivrat

Der Exekutivrat ist das ausführende Organ der OVCW. Er handelt nach Maßgabe der Empfehlungen, Beschlüsse und Leitlinien der Vertragsstaatenkonferenz und setzt sich dafür ein, dass das CWÜ durchgeführt und eingehalten wird. Zudem überwacht er die Tätigkeit des Technischen Sekretariats. Er ist nach der Vertragsstaatenkonferenz das höchste Führungsgremium der OVCW. In ihm sind 41 der aktuell 192 Mitgliedstaaten (98% der Weltbevölkerung) vertreten, die für jeweils zwei Jahre auf Vorschlag der fünf Regionalgruppen gewählt werden.

Treffen des Exekutivrats
Sitzung des Exekutivrats© OPCW

Aufgrund der Größe seiner chemischen Industrie ist Deutschland seit Gründung der OVCW im Jahre 1997 Mitglied des Exekutivrates. Am 18. März 2016 wählte der Exekutivrat den deutschen Botschafter Dr. Christoph Israng zum Vize – Vorsitzenden (Mai 2016 bis Mai 2017). Neue Exekutivratsvorsitzende ist die kamerunische Botschafterin Odette Melono als Repräsentantin der afrikanischen Regionalgruppe, der turnusgemäß der Vorsitz für die Amtszeit des neuen Vorstands zufiel.

Technisches Sekretariat

Das Technische Sekretariat besteht aus einem Generaldirektor sowie aus Inspektoren und wissenschaftlichem und technischem Personal. Das Technische Sekretariat unterstützt die Vertragsstaatenkonferenz und den Exekutivrat und führt die im CWÜ vorgesehenen Verifikationsaufgaben durch. Zusätzlich leistet das Technische Sekretariat den Vertragsstaaten technische Hilfe bei der Durchführung des CWÜ. In Form von Austausch- und Informationsveranstaltungen sowie der Organisation von Trainings und Workshops unterstützt es die Vertragsstaaten bei der Umsetzung des CWÜ.

Generaldirektor

Der Generaldirektor ist Leiter des Technischen Sekretariats und gegenüber der Vertragsstaatenkonferenz und dem Exekutivrat für die Arbeit des Technischen Sekretariats verantwortlich. Er wird von der Vertragsstaatenkonferenz auf Empfehlung des Exekutivrats für eine Amtszeit von vier Jahren ernannt, die einmal verlängert werden kann. Dabei wird auf ein ausgewogenes Verhältnis zwischen den verschiedenen Regionalgruppen geachtet. Zurzeit hat den Posten der türkische Karrierediplomat Ahmet Üzümcü inne. Er wurde 2010 ernannt und 2013 für eine zweite Amtszeit bis 2018 wiedergewählt.

Weitere Informationen zur OVCW finden Sie unter www.opcw.org

Stand: April 2016

nach oben